Namenstag der Willibrordschule

Wie in jedem Jahr feiert die Willibrordschule Anfang November den Namenstag des Hl. Willibrord. Diesen Feiertag begehen wir auch in dieses Mal wieder mit allen Schülerinnen und Schülern auf eine besondere Weise. Nachdem wir uns bereits während der Projektwoche vor den Sommerferien mit den Gegebenheiten anderer Länder beschäftigt haben, begleiten uns nun heute vier Dozenten der Künstleragentur ADESA auf eine „Traumreise nach Afrika“. Ebenezer Aidoo, Yahaya Alhassan, Thomas Kunfira und Julius Nartey kommen für ein Gastspiel in die Willibrordschule und bieten vier Workshops an:

–           Trommeln

–           Tanz und Spiele

–           Tanz und Akrobatik

–           Tanz und Hip Hop

Jedes Kind nimmt an zwei Workshops teil. Die Teilnahme hat sich ergeben aus einer Interessenabfrage im Unterricht und einem möglichen Losverfahren, wenn einzelne Workshops zu voll sind. Im Anschluss an die Workshops findet um ca. 12.00 Uhr eine Präsentation der erarbeiteten Lerninhalte in der Turnhalle statt. Hier bekommen alle Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, das, was sie in den Workshops gelernt haben, zu zeigen. Von den ausgezeichneten Darbietungen können sich auch die Eltern überzeugen, die zahlreich erschienen sind. Anhaltender Applaus nach jeder Präsentation ist die Anerkennung der hervorragenden Leistungen der Jungen und Mädchen. Die Finanzierung dieses Projekttages übernimmt zum einen unser Eltern- und Förderverein. Einen geringen Restbetrag zahlen die Eltern. Wir freuen uns, dass es uns so kurzfristig gelungen ist, diese vier Künstler für ein Gastspiel zu engagieren, um für unsere Schülerinnen und Schüler dieses attraktive Angebot zum Namenstag der Willibrordschule machen zu können. Es ist für alle Beteiligten ein gelungener Projekttag!