Projekttag in der Katzenklasse: Mehr bewegen – besser essen

Am Donnerstag, 12.10.2017 haben wir mit der Edeka-Stiftung einen Projekttag zum Thema ‚Mehr bewegen – besser essen‘ durchgeführt. Am Anfang des Tages haben wir gefrühstückt und haben uns aus Obst, Gemüse und Käse einen Piratenspieß gemacht. Die haben allen gut geschmeckt.

Danach haben wir einen Film geguckt über die Reise der Nahrung durch den Körper. Im Film ging es um drei Kinder. Sie hießen Aylin, Max und Leon. Leon war ein Zauberer, Max ein Erfinder und Aylin mochte Skateboard fahren. Dann haben wir über die Ernährungspyramide gesprochen. Wir haben gesagt, was man viel trinken soll oder essen oder eben wenig. Anschließend haben wir Magnete gekriegt, die sollten wir an die Magnet-Ernährungspyramide dranhängen. Nun haben wir eine Gruppenarbeit gemacht. Wir sollten ein gesundes Frühstück, Mittagessen und Abendessen zusammenstellen. Drei Gruppen haben das dann nachher vorgestellt. Anschließend hat Che uns über die Überfischung in den Meeren erzählt. Danach haben wir draußen Bewegungsspiele gespielt. Das Spiel hieß Memorie. Das Team Paprika hat zweimal gewonnen.

Nun haben wir das Mittagessen zubereitet. Es gab einen Obst-Tisch und einen Gemüse-Tisch. Ich war am Obst-Tisch. In der Küche war eine Fühlbox. Da mussten wir Sachen erraten, die wir gefühlt haben. Dann waren endlich die Nudeln und die Gemüsesoße fertig und wir konnten gemeinsam essen. Zum Nachtisch gab es Obstsalat mit Quark und Schokostreußeln. Das Essen war lecker.

Mir und auch allen anderen Kindern hat der ganze Tag gut gefallen.

Geschrieben von Alea